Dienstag, 25. September 2012

Fernseh-Kauf: Darauf solltest du achten...

...Denn Größe allein ist nicht alles
Artikel verfasst von: Evangelos    am: 25.09.2012    um: 09:59 Uhr
Du willst dir einen neuen LCD- oder Plasma Fernseher zulegen? Gute Entscheidung. Aber damit der Kauf kein Reinfall wird, hier einpaar Tipps für dich, worauf du achten solltest.

Tipps beim Fernsehr-Kauf

LCD oder Plasma:

Diese Frage zu beantworten ist nicht immer leicht zu beantworten. Mein Tipp: Wenn deine Anschaffung unter 1.500€ bleibt, dann empfiehlt sich ein LCD-Fernseher, denn dort erhälst du das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Für alle anderen die bereit sind mehr auszugeben und ein echtes Kino-Feeling wollen, denen ist ein Plasma-Gerät ans Herz zulegen.

Wie groß sollte ein Fernseher sein:

Vor den Kauf solltest du genau überlegen, welche Bilddiagonale dein neuer Fernseher haben sollte. Der Sitzabstand zwischen dir und deinem Gerät spielt eine sehr große Rolle. Empfohlen wird ein Abstand, der maximal drei Mal die Bilddiagonale deines Gerätes hat.

Nicht von der Marketingmaschine blenden lassen:

100Hz Double Scan, Motionflow 200Hz, Perfect Pixel,...u.s.w.. alles das sind Bildverbesserer die tatsächlich für eine bessere und  ruhigere Bilddarstellung sorgen. Allerdings wird die Erfahrung gemacht, dass weniger häufiger mehr ist.

welcher Fernseher sollte es sein?

Logos sind wirklich wichtig:

Die logos HD-ready und HD-ready 1080p geben dir eine gewisse Sicherheit. Empfehlung: Bei einem Fernsehgerät bis 37" Zoll muss das Gerät mindestens das HD-ready-Logo vorweisen, ab 40" Zoll muss das Gerät auf jeden Fall HD-ready 1080p sein.
  • HD-ready: mindetsens eine native 720p-Auflösung, eine HDMI-Schnittstelle oder DVI-Schnittstelle mit HDCP und ein analoger komponenten-Eingang.

  • HD-ready 1080p: Alles, was ein HD-ready-Gerät kann, allerdings mit einer nativen 1080p-Auflösung sowie die Möglichkeit, die Overscan-Funktionalität des Fernsehgerätes abzuschalten.

  • 24p: Vorallem für Besitzer von Blu-ray-Player sehr wichtig. Das Logo garantiert, dass das Gerät nativ 24 Vollbilder in der sekunde abspielen kann - ohne Ruckeln oder Ton-Bild-Versatz.
Fernbedienung mit Menü zeigen lassen:

Ebenfalls ein wichtiger Punkt, denn du musst schliesslich die nächsten Jahren tagtäglich mit der Fernbedienung das Gerät bedienen. Da kann es schon einen Unterschied machen, wie groß die Tasten sind, wie schnell diese reagiert und wie gut der Infrarotempfänger im TV-Gerät ist. Denn nichts ist ärgerlicher als eine schlechte Fernbedienung.

Soviele HDMI-Schnittstellen sollte es sein:

Da HDMI auf Dauer die Scart-Büchse ersetzt haben ist es wichtig, dass man mindestens drei HDMI-Schnittstellen hat (für mehrere Geräte) wie Blu-ray-Player, Laptop,...

Hoffe ich konnte etwas beim nächsten Fernseh-Kauf helfen

Kommentare: